AMAZONIEN

DIE MAGIE AMAZONIENS

Der Regenwald Amazoniens verfügt aufgrund seiner Abgeschiedenheit über altes, traditionsreiches Pflanzenwissen. Durch seine abgeschlossene geografische Lage hat sich dieses Wissen erhalten und weiter entwickelt, so dass heute wie damals selbst gravierende Erkrankungen damit behandelt werden können, welches gerade Europäern eine wertvolle Ergänzung zur hießigen Kräuterkunde bietet.
Dieses Pflanzenwissen wird von Generationen zu Generationen weitergegeben sowie durch direkten Kontakt mit der Pflanze erworben.
Lebensenergien aktivieren

Die Magie Amazoniens

Der Regenwald

Feucht, schwül – wie ein Gewächshaus….oder wie der Urschoss der Mutter Erde, eine Welt voller Magie, Geheimnisse und Naturwunder. Geborgenheit und Enge, Baumkronen schirmen den Himmel ab, bilden eine Schicht des Wachstums und des Emporstrebens in einen ahnbaren Himmel hinein.

Heute wie damals hat der Regenwald des Amazonas nichts von seiner Faszinationskraft eingebüsst, wenn er auch mit Sicherheit nicht mehr so gefährlich zu bereisen ist, wie noch vor ein paar Jahrzehnten. Einige kennen diesen Teil des Regenwaldes aus dem Herzogfilm: „Fitzcaraldo“ – als verrueckt und unberechenbar – aber voll eigener Schoenheit. Häufig wird der Regenwald  „Lunge der Erde“ genannt – vermutlich der treffendste Titel, denn diese Baum- und wasserreiche Region ist ein ungeheueres Transformationsorgan, welches verbrauchte Luft in lebensspendenden Sauerstoff verwandelt…

Drunvaldo Melchisedeck schreibt in einem seiner Bücher, dass sich die Kundalinienergie der Erde, die Kundalini-Schlange, aus dem Himalaya nach Peru, an die Grenze zu Chile bewegt hat. Seither bekunden immer mehr Menschen Interesse an den Weisheitslehren lateinamerikanischer Länder.

Die Kräuter des Regenwaldes

Der Regenwald Amazoniens verfügt aufgrund seiner Abgeschiedenheit über altes, traditionsreiches Pflanzenwissen. Durch seine abgeschlossene geografische Lage hat sich dieses Wissen erhalten und weiter entwickelt, so dass heute wie damals selbst gravierende Erkrankungen damit behandelt werden können, welches gerade Europäern eine wertvolle Ergänzung zur hießigen Kräuterkunde  bietet.

Dieses Pflanzenwissen wird von Generationen zu Generationen weitergegeben  sowie durch direkten Kontakt mit der Pflanze erworben. Pflanzen, die den Menschen das Staunen lehren können, werden Meisterpflanzen genannt. Die Pflanzen des Amazonas sind in weitesten Sinne Reiztherapeutika, die den Geist inkarnieren und den Körper erblühen lassen.

Geschenk des Regenwaldes

Eines der größten Geschenke des Regenwaldes ist neben seinen kräftigen Pflanzen, seinem traditionsreichen Wissen und seinem Wasser ein unscheinbarer, unspektakulärer jedoch wichtiger Aspekt: nämlich seine Unausweichlichkeit – er lässt sich nicht aussperren – weder seine Temperaturen, noch seine Tierwelt in Form von Insekten, noch seine Feuchtigkeit…. Der Körper wird herausgefordert in seiner Lebendigkeit, er muss ertragen, aushalten, entgiften und schwitzen um zu überleben. Die hohen Temperaturen sind für Europäer aus gemäßigten Klimazonen ein Segen, da sie den Stoffwechsel umstimmen können, falls er zu träge oder zu schnell ist – etwas, was in Europa häufig nur mit strikten Diäten zu erreichen ist. Der Aufenthalt wird dadurch auch physisch zu einer Art Verjüngungs- und Vitalisierungskur.

Mystik des Regenwaldes

Magie, mythische und mystische Erfahrungen durchweben die Alltagswelt der hier lebenden Menschen. Traum und Realität vermischen sich – war es eben noch ein Gedanke, so hat er sich auch schon realisiert. Sich als Urheber der eigenen Realität zu begreifen ist eine der größten spirituellen Herausforderungen und kann gleichzeitig Schlüssel zur Heilung sein.

In seiner Abgeschlossenheit schirmt der Regenwald seine BesucherInnen ab, bietet Schutzraum, die Welt „draussen“ ist kaum noch vorstellbar. Gleichzeitig kann er bedrückend wirken – jenseits von allem Komfort der modernen Welt, ausgeschlossen von der gefühlten Weite eines entfernten Horizontes.

Das Camp in seiner Einfachheit und Abgeschlossenheit bietet die Möglichkeit, die Geschwindigkeit, mit der wir in der westlichen Welt leben, zu drosseln. Zeit zu finden für sich, für die eigenen Träume, Ahnungen und Empfindungen und die Möglichkeit ihnen Bedeutung zu geben und ihnen zu folgen.

deck_amazo

Die Magie des Regenwaldes

deck_asien

Traditionen aus Asien

deck_afri

Die Wunder Afrikas

deck_euro

Die Schätze Europas

deck_nord

Das vergessene Amerika

deck_ozea

Der Reichtum der Ozeane

Die Gier des Menschen

Einen besonderen Zauber übt der tropische Regenwald auf uns Menschen aus. Die Lebensräume Regenwälder sind das artenreichste Ökosystem.
Doch es regiert die Kettensäge. Feuerwalzen planieren das Land. Ständig werden neue Flächen benötigt. Noch mehr Regenwald wird vernichtet.

Noch mehr Arten verschwinden. Durch den Raubzug des Menschen in den tropischen Regenwäldern schätzt man, dass bereits jetzt schon über eine Million Arten ausgestorben sind, das heißt: Mehr als eine Million Tiere und Pflanzen sind für immer ausgelöscht, bevor sie je ein Mensch gesehen hat.

banner_rainforest

Die Gier des Menschen nach Fleisch, Biosprit und Holz trägt erheblich zur Zerstörung der tropischen Regenwälder bei.
Das Gesetz von Ursache und Wirkung gilt. Und da der Mensch die Ursachen gesät hat, wird er nicht um die Wirkungen herumkommen.

Die Natur im

Amazonas-Delta

Harmonie mit der  Natur

Jede Krankheit, jeder Schmerz hat seinen Ursprung. Das ist der Preis, den man zahlen muß, für eine Tat in der Vergangenheit oder aber in der Zukunft. Doch was sich im Körper ausdrückt, ist nicht das Wesentliche. Die Fähigkeit zu heilen verlangt mehr als das bloße Wissen um den Körper. Sie umfaßt alle Lebensbereiche.

(indianische Weisheit)

Ein Auszug aus unseren Produkten
AMAZONIEN

Unsere Empfehlung

Angebote