Element Erde, Elementenlehre

Das Element ERDE

Das Element ERDE bezieht sich auf die Materie, auf den festen Stoff, die grobstoffliche, niedrig schwingende Substanz, die in vielen Formen, Farben und in vielerlei Konsistenz auftreten kann. Das Element ERDE umfasst z.B. Mineralien, wie Steine, Kristalle u.a., aber auch Holz, Metall, Erdboden, Staub, Fleisch und Blut, Haare, pflanzliche Substanz, u.v.m.Das Element ERDE bezieht sich auf die Körper aller Lebewesen auf diesem Planeten und auch auf die physische Form und Substanz unseres Planeten selbst, aber darüber hinaus auf alle festen Stoffe aller anderen Himmelskörpern, überall im gesamten Universum.

Das Element ERDE bezieht sich aber NICHT auf die Geistigen Wesen, die diese Körper bewohnen, und also auch nicht auf das Geistige WESEN, das MUTTER ERDE ist. MUTTER ERDE herrscht über die vier Elemente Ihres Planeten-Körpers, repräsentiert durch vier Engel.
Ich durfte die Wesenheit ERDE einmal als wunderschöne LICHT-Gestalt vor dem Planeten Erde sehen. Es war eine Frau aus weiß-goldenem LICHT mit langen Haaren und langem Gewand.
Unser Planet Erde ist nämlich genau so ein Lebewesen, wie wir selbst. SIE ist MUTTER aller körperlichen Erscheinungen in der Natur, einschließlich des Körpers des Menschen, die MUTTER der Natur selbst. Sie schenkt allen Lebewesen den Körper, der aus den mineralischen Stoffen der Erde und Wasser besteht und Luft zum Leben braucht, deren Sauerstoff dem Körper Wärme zuführt – der also alle 4 Elemente enthält. Außerdem schenkt ERDE jedem Lebewesen seine ihm gemäße Nahrung und seine Gesundheit (die Krankheiten schaffen sich die Menschen selbst!).
MUTTER ERDE IST DIESELBE WESENHEIT WIE DIE KÖNIGIN DES HIMMELS – GOTTES WEIBLICHKEIT SELBST, DIE ZUSAMMEN MIT GOTTES MÄNNLICHKEIT LEBEN SCHAFFT – WIE IM HIMMEL, SO AUF ERDEN.
Sie ist also nicht nur die MUTTER unserer Körper, sondern auch die MUTTER unserer Seelen – so wie der Himmlische VATER sowohl der VATER unserer Körper, als auch unserer Seelen ist. (Siehe dazu Die SCHÖPFUNG.)

HÜTER des Elementes ERDE sind die Erzengel URIEL und HANIEL. Das Element ERDE steht für konkret für Materie, Geld, Besitz, Nahrung, abstrakt für Festigkeit, Schwere, schützende Dunkelheit, Mütterlichkeit, Geborgenheit, für das Spenden von Nahrung; das mütterliche Kennzeichen der Erde ist ihre Fruchtbarkeit, auf alten Bildern oft symbolisch dargestellt als ihre Brüste, an denen sie ihre Kinder ernährt.
Auch der Stier ist ein Symbol für die Erde, er steht für: Elementare, körperliche Stärke, Macht, Kampf, Fruchtbarkeit.

ERDE hat eine reinigende Wirkung, weil sie durch die Wirkung der in ihr enthaltenen Mikroorganismen Schadstoffe und verwesende organische Stoffe abbaut und daraus wieder fruchtbaren Mutterboden, den Humus, bildet. Auch der Sand hat Reinigungswirkung. Vielleicht habt Ihr schon einmal auf einem Ausflug Eure schmutzigen Hände mit Sand gewaschen und gemerkt, dass sie ganz sauber wurden.

Auch ERDE kann in entfesselter Gewalt schreckliche Zerstörungen anrichten. Wie kennen Berichte über Erdrutsche, Erdbeben und Erd-Aufwerfungen, bei denen große Flächen menschlicher Bebauung, und selbst ganze Ortschaften verschwinden können.

Ich verband mich mit dem Element ERDE und vernahm:“Ich ruhe und BIN – und doch bin ich in ständiger Bewegung. Meine Bewegungen erscheinen langsam – aber sie können Euch in entfesselter, neuformender Gewalt überrennen. Kein Mensch kann meinen Bewegungen, wenn außer Kontrolle geraten, entkommen – und doch gebe ich Euch scheinbar festen Stand und trage meine Kinder. Meine Festigkeit und Starre sind Schein: Ich bestehe aus LICHT, dass sich in mir in langsamster Schwingung manifestiert. Und doch leuchte ich in FREUDE und trage die LIEBE GOTTES zu jedem Geschöpf mit dem Körper, dem ich ihm verleihe. Ich bin LIEBE und künde von der HERRLICHKEIT GOTTES am äußersten Rand SEINER SCHÖPFUNG – und diese LIEBE macht mich innerlich glühen. Meine AUFGABE ist, unentwickeltes LEBEN zu hüten und seiner Entwicklung als MUTTER zu dienen – und ich entwickle mich mit ihm. Der MENSCH ist mir Reifeprüfung – so wie sein Verweilen auf mir dem MENSCHEN Reifeprüfung ist. Um diese AUFGABE habe ich einst aus LIEBE gebeten. Jetzt kann der MENSCH mich zerstören. Ich bitte für ihn in LIEBE und diene auch ihm. MUTTER und Heimat will ich ihm auch weiterhin sein. Und wie ich nun GOTT näher komme, so kann auch er es mit mir tun. Mein WAHRER Dienst ist ANBETUNG GOTTES – möge der MENSCH erfassen, dass das auch sein DIENST ist.“

Back to list