Element Luft, Elementenlehre

Das Element LUFT

LUFT ist auch reinigende Kraft. Sie fegt alles Alte, Stinkende, Muffige hinweg und bringt Süße und Frische, nicht nur im physischen und nichtphysischen Bereich, sondern auch im übertragenen Sinne. Symbol für das Prinzip des Elementes LUFT sind z.B. Flügel, als Verkörperung des Immateriellen, und sie stehen für Gedanken, Geist, Intellekt, Verstand, also für die Mentalen Kräfte, für Kommunikation, Freiheit, Weite, Unbegrenztheit und das Himmlische Prinzip. So werden Engel in fast allen Kulturen mit Flügeln dargestellt.
HÜTER des Elementes LUFT ist der Erzengel RAPHAEL. Luft ermöglicht irdisches Leben, das, mit wenigen Ausnahmen, Sauerstoff braucht, indem es die Lebewesen damit versorgt. Auch hier erkennen wir wieder das Prinzip des GEBENS und NEHMENS, denn wir alle haben mit unserem Atem teil an der Luft und damit am Leben allen irdischen Seins: Beim Einatmen nehmen wir diese Luft auf und beim Ausatmen geben wir sie wieder ab.
Unser Atmen ist etwas sehr Heiliges; in ihm steckt viel mehr, als nur der Luftaustausch. Wir können mit unserem Atem auch Vorgänge und Prozesse auf der Geistigen Ebene bewirken. Mit Hilfe unseres Atems können wir z.B. unserem Willen Ausdruck verleihen, indem wir uns mit seiner Hilfe von belastenden Energien befreien, indem wir mit unserem Atem LIEBE, Frieden und Harmonie verbreiten, den Atem also als Transportmittel nutzen, aber uns auch bewusst über unseren Atem mit Lebensenergie versorgen.

Im polaren Sinne tragen furchtbare Stürme, Orkane, Tornados, Hurricans u.s.w. unermessliche Zerstörungskraft in sich.
Auch wird die schützende, lebenserhaltende Lufthülle der Erde durch die Menschen verunreinigt und zerstört, so dass seit Jahren immer mehr deutlich messbare Gesundheitsrisiken und andere Nachteile für die Menschen entstehen. Denkt allein an die Luftverschmutzung durch die unzähligen Flugzeuge, die Tag für Tag unsere Erd-Athmosphäre durchstreifen, denkt an all die Schornsteine, die dunkle Schadstoffe in die Luft entlassen und an die FCKW-Verschmutzung! Wir haben zwar schon, wie stets erst durch äußeren Zwang, begonnen, diese Belastungen abzubauen, aber nicht einmal darüber besteht unter den Staaten der Erde Übereinstimmung. Noch immer regiert Egoismus und damit der Wille, die Vorteile der eigenen Industrien zu wahren auf Kosten des Ganzen. So finden wir überall, zu jeder Zeit deutliche Hinweise darauf, dass wir auf einem Planeten leben, der von der Finsternis beherrscht wird…

Ich verband mich nun mit dem Element LUFT und wusste in diesem Moment:
So wie ERDE der materielle und geistige Gegenpol zum FEUER ist, ist WASSER der Geistige und materielle Gegenpol zur LUFT.
Und ich vernahm:“Wehe – Wehe – Winde – Sturm! – Bin ewig fließendes Element, bin Luftiges LICHT, dem GEIST verwandt, aus dem ich komme und auch dem WASSER. Ich nähre die Glut und lasse sie lodern, ohne mich muss Feuer erlöschen. Ich bringe das LEBEN und verbinde HIMMEL und ERDE, so wie Ihr HIMMEL und ERDE durch Euren ATEM verbindet, meinem Geschenk an Euch. Durch mich lernten Menschen fliegen – ich lehrte sie, was ferne Erinnerung ihnen verhieß und ERDE ihnen versagte. Ich wirke auf Geheiß des LICHTS, das Alles erschuf, und dem ich in Ewigkeit DIENE.“

Back to list