Haare - Nägel, Stärkung

Haare – Nägel

Haare Bild

Volles Haar benötigt verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente, um richtig wachsen zu können. Daher kann auch ein Mineralstoffmangel – neben Faktoren wie einem unausgeglichenen Hormonhaushalt, Entzündungen der Kopfhaut, einer schlechten Ernährung oder Stress – zu Haarausfall führen.

Versorgen Sie Ihren Körper deshalb mit den richtigen Mineralstoffen und unterstützen Sie so ein kräftiges Haarwachstum.

Haare bestehen aus Keratin einer  hornähnlichen Substanz, die zum  größten Teil aus Eiweiß besteht, dem Grundgerüst aller Zellen. Biologisch wertvoller, als tierisches Eiweiß, zu finden in Fleisch, Eiern und Käse, ist pflanzliches Eiweiß aus Kartoffeln, Getreide, Soja.

Schachtelhalm hat einen besonders hohen Anteil an Silizium in Form von Kieselerde.
Silizium verbindet sich mit Keratin. Dieses Protein ist Hauptbestandteil unserer Nägel und wichtig für ihren Aufbau.

Retinol, auch Vitamin A1 oder Axerophthol, ein fettlösliches, essenzielles Vitamin, zu finden in Milchprodukten, Karotten, Aprikosen, Paprika und Fischöl, sorgt für gesunden Haarwuchs und macht das Haar  geschmeidig.
Alle Vitamine des B-Komplexes, wie Vitamin B3, Vitamin, B5 und Vitamin B6, enthalten in Hefe, Fleisch, Eigelb, Nüssen, Hülsenfrüchten und Weizenkeimen, beugen Entzündungen vor und sorgen für eine gesunde Kopfhaut.

Mit Hilfe von Vitamin C, zum Beispiel als Bestandteil von Zitrusfrüchten und Kohlgemüse, gelangt der wichtige Haarbaustein Eisen zu den Haarwurzeln. Ohne dieses Spurenelement gibt es kein Wachstum in den Körperzellen. Auch nicht in den Haarwurzeln.

Eigelb, Milch, Vollkornprodukte und Nüsse, sind hervorragende Lieferanten für Vitamin H, welches das Haar stärkt, Spliss verhindert und Schuppenbildung entgegenwirkt.

Kupfer gehört zu vielen Enzymen und reguliert dadurch Stoffwechselprozesse im Körper, verbessert die Haarstruktur, während Kupfermangel zu dünnem und brüchigem Haar führt.

Zink schützt die Haarwurzel vor Entzündungen, sorgt für eine gesunde Kopfhaut und fördert das Haarwachstum. Zink fördert genau wie Vitamin A, Calcium, Eisen und Biotin auch ein gesundes Nagelwachstum.

Wenn Nägel splittern, weil der Körper nicht mit den richtigen Nährstoffen versorgt wurde, dauert allerdings bis zu 4 Monate, bis eine Umstellung der Ernährung oder die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln Erfolge zeigen.

Zitronensaft in Verbindung mit Backpulver kann dunkle Fingernägel aufhellen. Auch Haare brauchen UV-Schutz, denn sie sind täglich dem Sonnenlicht ausgesetzt. Wer kein Risiko eingehen und auch im Urlaub schöne Haare haben will, sollte mit einem Hut, einer Kappe oder einem Tuch Haare und empfindliche Kopfhaut schützen. Besonders Menschen mit hellen Haaren holen sich schnell einen Sonnenbrand auf der Kopfhaut.

Nie die Haare im nassen Zustand mit einem Haargummi straff zusammenbinden. An den Druckstellen kann das Haar Schaden nehmen und sogar brechen. Nasses Haar sollte immer nur locker zusammengehalten werden.

Also sollte man, anstatt zu glauben, dass wer schön sein will leiden muss, lieber auf eine andere Lebensweisheit konzentrieren.
„ Gut Ding will Weile haben“

Related Posts