Infoportal gesundheit

Der Weg der Erfahrung - aus der "Krankheit" in eine bewussteres dasein

Jeder Mensch, der einmal mit "Krankheiten" in Berührung gekommen ist, hat 2 Möglichkeiten. Die eine ist die Sympthombehandlung durch die Schulmedizin, die andere ist die Ursachenbehandlung durch geistige Weiterentwicklung des Individuums.

Welchen Weg das Individuum einschlägt ist jedem selber überlassen.

Ich für mich, Markus aus dem Hause Hannes, habe diese Informationen aus den eigenen Weg der Erfahrung zusammengefasst. Seit 1991 ging ich für mich den Weg die traditionellen Naturschätze interessierten Menschen näher zu bringen. ich starte diese Tätigkeit rein aus einem Idealismus heraus und setze mich mit aller Kraft dafür ein. Im Jahre 2001 habe ich dann die Rechnung präsentiert bekommen. Mein Körper konnte nicht mehr, die Haare fielen aus, die Nerven waren am Ende, abgemagert und kraftlos. 

Ich habe dieses Portal aus den Weg der eigenen Erfahrung ins Leben gerufen, im Prinzip ist es mein Weg aus dem Stress und Alltag.

Bewusstsein ensteht

on stage

Die Ursachen meiner persönlichen Symptome waren mir durchaus bewusst. Deshalb packte ich meine 7 Sachen, stieg ins Auto und verlies die Ursachen meiner Problem - die ständige Überforderung durch die Arbeit. Ich übertrug die Geschäfte meinen Bruder, und ging einen neuen Weg. Ich stieg in den Flieger und flog nach Cuba und lernte dort das Tauchen - einen Wunsch den ich schon lange mit mir herumschleppte (aber nie die Zeit dafür fand). Als ich von Cuba zurückkam, zog ich ins Allgäu auf einen alten Bauernhof, weg von Stress und irgendwie auch Zivilisation. Ich wachte wieder auf, lernte mich neu kennen, begann mich als Mensch wieder zu leben.

ON STAGE

Als mein Körper wieder zu Kräften gekommen ist, packte ich meinen Rucksack und zog in die weite Welt hinaus. Ich stieg in Sydney - Australien aus und machte mich auf meinen Weg der Selbstfindung. Ich hatte lediglich drei Ziele - Gitarre spielen erlernen, Divemaster Ausbildung und das Outback erleben. Den Rest nahm ich so wie es kommen sollte, ich lebte den Tag und mein Weg führte mich in ein Divecenter, wo ich meine Ausbildung als Divemaster machen konnte, und dies gegen eine neue Homepage tauschen konnte. Aber ich erkannte dort, dass es nicht mein Lebensziel ist als Divemaster die Taucher herumzuführen. Ich zog weiter und landete erst mal in den Wäldern der Ostküste Australiens. Schönheiten, Natur, Alleinsamkeit. Ich begann immer mehr zu mir zu kommen, ich fand mich als Person wieder, die Einsamkeit war richtig gut.

Dann erfüllte ich mir wieder einen Herzenswunsch: Sky Diving. Auch diese Ausbildung durchlief ich, ohne dass es mich ein vermögen gekostet hat, denn irgendwie lag mir das tauschen (lach).

Die Umwelt

on stageDanach begann meine eigentliche Reise, wo ich mich die Einsamkeiten des australischen Outbacks aufmachte. 3 Monate weg von der Zivilisation. Ich sah so viele Naturschönheiten, die ich unweigerlich nicht in Worte packen kann. Ich sah entlegen jeglicher Zivilisation Regionen, wo Menschen nur durch den blanken Willen mitten ins Outback eine Oase der Aufforstung betrieben, eine Obstplantage. und über den verkauf des Obstes erwirtschafteten sie sich ihren Lebensunterhalt. Es war möglich.

Ein anderer errichtete mit seinen blosen Händen im Regenwald eine andere Art der Oase, ein Haus angetrieben mit den ersten Wasserkraftwerk Australiens, einem Kino mit Cafe und einer wunderschönen Anlage im Regenwald, welches er nur für seine geliebte Frau erbaut hatte.

Ich erkannte die Komplexität der Natur, sah so viele Naturschönheiten und stieß in Regionen mit meinen 4x4 vor, die wenig Touristen sahen. Abenteur pur, aber auch eine Herausforderung in sich. Dort wurde mir auch bewusst, dass ich da weitermachen muss,  was ich begonnen hatte. 

So kehrte ich wieder zurück, unterbrach meine Reise, obwohl ich den Wunsch hatte nie mehr nach Deutschland zurückzukehren, und mit den Fahrrad die Panamerika von L.A. bis nach Bunos Aires fahren wollte und weiter und weiter und diese Freiheit zu genießen und mich einfach treiben zu lassen.

Der Mensch

menschDa ich nicht mehr den Stress der täglichen Arbeit ausgesetzt war, hatte ich viel Zeit und beschäftigte mich mit der orthomolekularen Medizin, den Nährstoffen, den Vitaminen. Auch wenn ich bereits seit 10 Jahren in dem Geschäft war, war sehr viel neu für mich. Dieses Thema packte mich. Ich fing an, die Informationen aus diversen Lexikas zusammenzufassen, da für mich nur die Gesamtheit der Informationen einen Sinn macht. Diese Informationen können Sie in der "Nährstoffvibel" im HANNES' Shop nachlesen.

Ich erkannte durch diesen Einstieg in den Körper nunmehr Zusammenhänge, die letzen Endes in eine Krankheit führten.

Die Krankheit

Viele alte Kulturen sahen in der Krankheit lediglich einen Ausdruck eines persönlichen Ungleichgewichtes. Besonders treffend finde ich die Aussage der Natives Amerikas:

Jede Krankheit, jeder Schmerz hat seinen Ursprung. Das ist der Preis, den man zahlen muß, für eine Tat in der Vergangenheit oder aber in der Zukunft. Doch was sich im Körper ausdrückt, ist nicht das Wesentliche. Die Fähigkeit zu heilen verlangt mehr als das bloße Wissen um den Körper. Sie umfasst alle Lebensbereiche.

Somit ist die Krankheit ein Spiegel eines selbst und man kann diese auch verwenden um einen neuen Weg zu gehen.  Und nun beginnt die Kontroverse für jeden selbst. Im 19.ten Jahrhundert geriet die Pflanzenheilkunde zu mindestens in Europa in Vergessenheit. Sie wurde von anderen Naturwissenschaften verdrängt. All die Erfahrungen und das Wissen darüber wurde nicht mehr so ernst genommen. Die „neue“ Medizin wurde von vielen hochgelobt und man konnte chemisch-synthetische Arzneimittel herstellen die man prüfen konnte durch Experimente.

Das ist wo wir heute stehen, und jeder Mensch muss für sich selber entscheiden, welchen Weg er gehen möchte. 

Ernährung dazu

Ernährung dazuNun hat nicht jeder die Möglichkeiten, die ich selber hatte, einfach den Rucksack zu packen und weg zu gehen, obwohl man dazu nicht zwingend viel Geld braucht. Lediglich den Mut diesen Schritt zu gehen. Aber wichtig ist ja die Botschaft dahinter, da ein kranker Organismus erstmal gestärkt werden muss. Deswegen ist es vollkommen egal wo man in diesen 7 Säulen anfängt, den wichtig ist am ende nur die Gesamtheit in sich zu tragen. So wie die Natur es uns vormacht, so sollten wir uns ein gutes Beispiel an ihr nehmen. Komplexität, die Gesamtheit verstehen. Und dazu spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle. entweder durch hochwertige LEBENSmittel oder NAHRUNSGmittel mit Ergänzungen.

Ich fing an für meine eigenen Beschwerden Mixturen zu kreiieren, verwendete diese selber und als ich dann für mich eine Besserung verzeichnen konnte, hatte ich die Gewissheit, dass dies dann so passt. Also gings zum nächsten.

Der Rhythmus

rhytmusDas ist wohl für mich die derzeitige Stufe, in der ich mich persönlich befinde, aber es ist aus meiner Sicht der entscheidende Punkt: denn all das wissen sollte man nun auch verwenden, um dies in den Alltag zu integrieren, jeder mit seinen persönlichen Belangen.

Der innere Rhythmus ist sehr entscheiden, denn wir tragen unterbewusst eine Bürde mit uns, die wir in diesem leben lösen sollten. Dafür sind wir geboren, und dem müssen wir uns stellen, so oder so. nachdem meine Mutter über die Astrologie uns schon in Kinderjahren einen Bezug in diese Welt verschaffen konnte, verstand ich die dinge aus der Sichtweise der Astrologie. Diese macht Sinn und bestätigte sich stets. Ein Geburtshoroskop kann die Dinge in ein anderes Licht rücken, indem viele Menschen dann plötzlich begreifen.

Und dann kommt der äußere Rhytmus, wo wir dies in den Alltag integrieren müssen. einen Weg finden sich selbst zu leben, seinen Wünschen nachzugehen und seiner Arbeit. Einer arbeit jedoch die Spaß machen sollte und einen Sinn haben sollte.

 

Das war mein Weg


miteinanderDieses Portal ist aus diesem, meinen Weg entstanden. Ich besuchte in der ganzen Zeit keinen Arzt, sondern informierte mich selber. Und es wurde alles wieder gut. Dies  soll jetzt bitte auch nicht missverstanden werden und einfach draufloslaufen, sondern eine Inspiration sein, wie man in der Gesamtheit eine Lösung erreichen kann. Eigenverantwortung ist wichtig, keine Angst zu haben und Selbstvertrauen seinen Wünschen zu folgen, seinen Weg zu finden, denn befinden wir uns auf unseren Lebensweg, dann werden wir diesen auch gehen können. Und Unterstützung werden wir immer finden, wenn wir sie brauchen.

Deswegen ist dieses Portal auch nicht mit Antworten und Wegen versehen, sondern lediglich mit Basisinformationen, einen Startpunkt. Gestalten Sie den Weg nach Ihren Wünschen und Möglichkeiten.

Danke an AllesIch wünsche dabei viel Spaß und Selbstfindung - für mich waren es die schönsten Jahre in meinen Leben.

 

 

© 2013 Hannes Pharma GmbH & Co KG. All Rights Reserved.

Besucher heute6
Besucher seit 1.1.201420095

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online


....